Fahrt nach Memmingen zur Alpen-Adria-Ausstellung am 03.09.17
Börse am 19.11.2017
Jahreshauptversammlung 14.2.2019
Ehrung langjähriger Mitglieder
Jahreshauptversammlung 14.2.2019
Neuer Schriftführer Reinhard Küffner
Fahrt zur IBM in München am 28.2.2019
Feierliche Eröffnung der Jubiläumsausstellung am 27. April 2019
I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, 1. Vorsitzender Franz Landstorfer, Bürgermeister Jürgen Huber
Feierliche Eröffnung der Jubiläumsausstellung am 27. April 2019
I.D. Gloria Fürstin von Thurn und Taxis mit 1. Vorsitzenden Franz Landstorfer
Jubiläums-Briefmarkenschau in Schloss St. Emmeram
Original Druckstöcke der Thurn und Taxis Marken
(Fürst Thurn und Taxis Zentralarchiv)

Drucksache  in den  Landzustellbezirk im früheren Thurn und Taxisschen Postgebiet

 
 
Am 1. Juli 1867 übernahm Preußen die Thurn-und-Taxis-Post. Die Tarife Im nördlichen Gebiet mit Taler-Währung wurden von Preußen übernommen.
Am 1. Januar 1868 begann der Norddeutsche Postbezirk seine Tätigkeit. Auch jetzt galten die Tarife im ehemaligen nördlichen Gebiet der Thurn-und-Taxis-Post weiter.
Das Porto für eine Drucksache betrug 1/2 Groschen, die Gebühr für das Bestellgeld in einen Landzustellbezirk 1/4 Groschen. Der hier gezeigte Beleg ist eine Drucksache von Cassel nach Binsförth bei Morschen. Sie ist frankiert mit einer MiNr. 13 für das Bestellgeld zu ¼  Groschen und einer MiNr. 14 für das Drucksachenporto zu 1/2 Groschen. Solche Belege sind selten!
(Sammlung Peter Kropfelder)